Abwehrmechanismen der Psychologie Psychoanalyse

Startseite

Grundlagen
Psychoanalyse
Abwehrmechanismus
Instanzenmodell

Abwehr-mechanismen
Affektisolierung
Affektualisierung
Autoaggression
Entwertung/Idealisierung
Intellektualisierung
Identifikation
Introjektion
Konversion
Projektion
Rationalisierung
Repression/Verdrängung
Reaktionsbildung
Regression
Somatisierung
Spaltung
Sublimierung
Ungeschehenmachen
Verleugnung
Vermeidung
Verschiebung
Verneinung

Abwehrmechanismen.com

Die Abwehrmechanismen der Psychoanalyse

basierend auf den psychoanalytischen Theorien von Anna Freud

Vieles im Inneren des Menschen geschieht unbewusst. Jeder Mensch neigt dazu, Dinge, die mit ihm in Konflikt sehen, durch den Einsatz von sogenannten Abwehrmechanismen zu bewältigen. Anna Freud, die Tocher vom berühmten Psychonaalytiker Sigmund Freud, hat in Ihrem Werk "Das Ich und die Abwehrmechanismen " aus dem Jahr 1936 ein Grundlagenwerk der Psychoanalyse geschaffen, das auch heute noch Gültigkeit hat.

Dieses Webprojekt will kurz und anschaulich die verschiedenen Abwehrmechanismen, die damals in ihrem Werk definiert wurden,erklären, um so einen verständlichen Überblick über die recht komplexe Thematik zu schaffen. Wir hoffen, dass uns dies mit unserer Seite zum Thema "Abwehrmechanismen" gelungen ist.

Sigmund Freud, Urvater der Psychoanalyse

Sollten dennoch bei den Erklärungen Missverständnisse oder Fehler auffallen, so schreiben Sie uns einfach eine kleine Mail mit einem Verbesserungsvorschlag.

Werbung


Informationen über psychische Krankheiten
neurologische Krankheiten
Die Oneirologie beschäftigt sich mit der
Traumdeutung
(c) 2008 by Abwehrmechanismen.com Hinweise / Impressum